Shoutbox
Aufruf: Hühte dich vor unseren Feinden, den Shadow Dragons, denn sie töten ohne Skrupel! Zieh mit uns in die Schlacht und erlebe die Legende des Großen Krieges! Ein neues Zeitalter beginnt und du wirst einer von uns werden! RPG: Tageszeit: später Abend Wetter: klarer Himmel(wolkenlos) Jahreszeit: Sommer Anführer: Moonlight, Fluitare Gäste auf dem "Schlachtfeld": momentan Niemand
#1

Tsukihana - Blume aus der Hölle?

in Lebengeschichte eures Drachen 24.03.2010 21:08
von Tsukihana writer of history | 410 Beiträge | 401 Punkte

okay, endlich was, wo ich allen die dramatische und mitreißende geschichte meines Drachen präsentieren kann...sie ist so dramatisch und mitreißend...
nein, ich versuch gerad, mein höchstwahrscheinliches langweiliges geschriebsel schön zu reden...
lest es euch bitte durch...oder auch nicht, ich will keinen quälen^^°

Es geht Los:

Die Blume der Hölle?

Ich schlüpfte inmitten eines Aschefeldes. Ein großer, dunkler Drache saß neben mir. Es war mein Vater. seine kalten augen sahen mich durchdringend an. Die ersten worte, die er zu mir sagte waren: "Ein heller Drache?" und dann hatte er gelacht. ich wusste nicht, was dies bedeutete, dass ich immer Außenseiter der gruppe sein würde. Als ich größer und älter wurde, plagten mich albträume. ständig rief jemand nach meiner Seele. Ich wusste nicht, woher die stimmen rührten und als ich eines Tages meinem Vater in die Augen sah, konnte ich seine schwarze seele sehen und seine Sünden. Das war der wirkliche Anfang meiner Geschichte...


Es gibt weder gut noch böse, aber Standpunkte und jene, die diese mit allen Mitteln versuchen, zu verteidigen.


So ist alles bedingt durch etwas anderes,
Denn wie soll Licht leuchten, wenn es keinen Schatten gibt,
woraus soll Liebe bestehen, wenn kein Hass wäre,
was ist schon Frieden ohne Krieg?

So ist alles bedingt durch etwas anderes,
ähnlich wie Ying und Yang,
sich gegenseitig ins licht ziehend und in den Schatten stürzend,
sich zugleich liebend und hassend,
sich immer Frieden und Krieg bringend,
in einem ewigen Tanz umringend.

(c) Tsuki

mein blog:
http://mein-kreativer-blogg.blogspot.com/

zuletzt bearbeitet 24.03.2010 21:23 | nach oben springen

#2

RE: Tsukihana - Blume aus der Hölle?

in Lebengeschichte eures Drachen 26.03.2010 21:05
von Tsukihana writer of history | 410 Beiträge | 401 Punkte

Blume der Hölle? - Wo ist die Liebe?

An jenem Tag lag ich abends noch lange wach und dachte über das geschehene nach. Es ging mir nicht aus mehr aus dem kopf, und mein Vater hasste mich nun noch mehr.
Am nächsten morgen wurde ich durch das übliche Gebrüll und dem "Werft-Steine-auf-schlafende-silberne-Drachen-mit-einem-Blumenmuster-auf-der-Stirn-Spiel" geweckt. Müde rollte ich mich ein wenig mehr zusammen, damit die Steine besser an mir abprallen konnten. Denn für gewöhnlich stand ich erst auf, wenn mein Vater es befahl. Und das geschah immer dann, wenn die anderen Schattendrachenkinder mich bei ihm verpetzten, denn er war der Führer unserer kleinen Gruppe.
Als ich schließlich merkte, dass er vor mir stand, streckte ich mich und stand auf. Mein Vater warf mir einen verachtenden Blick zu und die anderen kicherten. Ich satnd in der Clan-Hierarchie ganz weit unten, trotz des Standes meines Vaters. Ich war immer für die Drecksarbeit zuständig, z.B. jagen und den Abfall beseitigen. Keiner brachte mir ach nur ein Quäntchen Mitgefühl entgegen oder nahm mir ein wenig Arbeit ab. "oh, Tsuki, du musst ja noch die Essensreste von gestern beseitigen" sagte ein Drachenmädchen in meinem Alter hähmisch. Schon ging es los.
Ich hatte gerade den letzten Knochen vom gestrigen Abendessen weggeräumt, als mein Vater alle zusammen rief. Diesmal-sehr zu meiner Überraschung- sollte ich mit dabei sein. Nun Saßen wir alle im Kreis, bzw. lag ich. wir schauten auf zu unserem Clan-Führer. "Wie ihr wisst stehen die Schattendrachen mit den Lichtdrachen im Krieg. Unser Clan hat sich bisher noch nicht viel in die Kämpfe eingemischt, jedoch ereichte mich vor einer Woche die Kunde, dass wir gebraucht werden." Er machte eine Pause.


Es gibt weder gut noch böse, aber Standpunkte und jene, die diese mit allen Mitteln versuchen, zu verteidigen.


So ist alles bedingt durch etwas anderes,
Denn wie soll Licht leuchten, wenn es keinen Schatten gibt,
woraus soll Liebe bestehen, wenn kein Hass wäre,
was ist schon Frieden ohne Krieg?

So ist alles bedingt durch etwas anderes,
ähnlich wie Ying und Yang,
sich gegenseitig ins licht ziehend und in den Schatten stürzend,
sich zugleich liebend und hassend,
sich immer Frieden und Krieg bringend,
in einem ewigen Tanz umringend.

(c) Tsuki

mein blog:
http://mein-kreativer-blogg.blogspot.com/

zuletzt bearbeitet 26.03.2010 21:20 | nach oben springen

#3

RE: Tsukihana - Blume aus der Hölle?

in Lebengeschichte eures Drachen 29.03.2010 20:44
von Tsukihana writer of history | 410 Beiträge | 401 Punkte

Wir sahen alle gespannt zu ihm. "ich habe lang überlegt, was ich antworten soll. Meine entscheidung ist gefallen." Nun sah er mich an, und alle anderen schauten auch zu mir. Ich setzte mich sofort auf. Mein Vater sprach weiter. " Da meine Tochter gestern erstaunliche Fähigkeiten gezeigt hat, nehmen wir an diesem Kampf Teil." Ein ungläubiges raunen ging durch die Menge. Nun starrten mich alle noch eindringlicher an. Nun wollte ich nur noch zurück in die Dunkelheit meiner Träume, in der ich Zuflucht fand. "Ha! Die hat doch keine Fähigkeiten außer putzen!" rief ein junger Drache. Er kam auf mich zu. Es war der draufgängerischste aus unserem Clan. Ich hasste ihn. Nun stand er vor mir. "Was ist denn diese Fähigkeit, hm?" fragte er. Ich schüttelte den Kopf und sagte ganz leise: "ich...weiß...nicht." "Tsukihana, zeig ihm dasselbe, wie du mir gestern gezeigt hast." sagte mein Vater. ich wusste nicht so recht, was er meinte. Wieder schüttelte ich den Kopf. Dann plötzlich spürte ich, wie etwas an meinem Gesicht entlang schrammte. Ich wurde zu boden geworfen. Es brannte in meinem Gesicht, der Drache vor mir hatte mich geschlagen und stand nun über mir."Was willst du jetzt tun, hm? Ich könnte dich töten" hilfe suchend blickte ich mich um. Ein zweiter schlag brannte auf meiner Haut. Nun sah ich dem Drachen in seine Augen.
Dann geschah etwas, womit ich nicht gerechnet hätte: ich sah die Seele von ihm, seine Gefühle, seine Sünden, Gedanken...Und, dass er mich liebte. In meinem Kopf braute sich gerade eine Idee zusammen. Wenn er mich liebte, aber immer am gemeinsten zu mir war, konnte ich ihm doch ruhig, ein schlechtes Gewissen machen. ich legte die Gedanken, gefühle und die Bilder, die ich vor mir sah, zu einer Art film zusammen und übertug es dem Drachen im Geiste. er leiß von mir ab und stolperte rückwärts.


Es gibt weder gut noch böse, aber Standpunkte und jene, die diese mit allen Mitteln versuchen, zu verteidigen.


So ist alles bedingt durch etwas anderes,
Denn wie soll Licht leuchten, wenn es keinen Schatten gibt,
woraus soll Liebe bestehen, wenn kein Hass wäre,
was ist schon Frieden ohne Krieg?

So ist alles bedingt durch etwas anderes,
ähnlich wie Ying und Yang,
sich gegenseitig ins licht ziehend und in den Schatten stürzend,
sich zugleich liebend und hassend,
sich immer Frieden und Krieg bringend,
in einem ewigen Tanz umringend.

(c) Tsuki

mein blog:
http://mein-kreativer-blogg.blogspot.com/

zuletzt bearbeitet 29.03.2010 20:52 | nach oben springen

#4

RE: Tsukihana - Blume aus der Hölle?

in Lebengeschichte eures Drachen 06.04.2010 21:21
von Ninsho (gelöscht)
avatar

Beileidskarte:

(auf anforderung)

tsuki du hattest echt ne schwere kindheit. ich kann jetzt verstehen das dich hier jeder nervt der dich weckt.
mein herzliches beileid.

ninsho

nach oben springen

#5

RE: Tsukihana - Blume aus der Hölle?

in Lebengeschichte eures Drachen 06.04.2010 21:36
von Tsukihana writer of history | 410 Beiträge | 401 Punkte

*schnief* so rührend geschrieben...*schluchz* danke für das mitleid, nin-

moment, was rede ich da? mann soll schlafende drachen eben nicht wecken...


Es gibt weder gut noch böse, aber Standpunkte und jene, die diese mit allen Mitteln versuchen, zu verteidigen.


So ist alles bedingt durch etwas anderes,
Denn wie soll Licht leuchten, wenn es keinen Schatten gibt,
woraus soll Liebe bestehen, wenn kein Hass wäre,
was ist schon Frieden ohne Krieg?

So ist alles bedingt durch etwas anderes,
ähnlich wie Ying und Yang,
sich gegenseitig ins licht ziehend und in den Schatten stürzend,
sich zugleich liebend und hassend,
sich immer Frieden und Krieg bringend,
in einem ewigen Tanz umringend.

(c) Tsuki

mein blog:
http://mein-kreativer-blogg.blogspot.com/

nach oben springen

KLICK ME ^^ Image and video hosting by TinyPic Sie heulen nach dir! Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bgtnof
Forum Statistiken
Das Forum hat 266 Themen und 5186 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 31 Benutzer (04.12.2014 14:09).

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor