Shoutbox
Aufruf: Hühte dich vor unseren Feinden, den Shadow Dragons, denn sie töten ohne Skrupel! Zieh mit uns in die Schlacht und erlebe die Legende des Großen Krieges! Ein neues Zeitalter beginnt und du wirst einer von uns werden! RPG: Tageszeit: später Abend Wetter: klarer Himmel(wolkenlos) Jahreszeit: Sommer Anführer: Moonlight, Fluitare Gäste auf dem "Schlachtfeld": momentan Niemand
#1

Fluitares Gedichte

in Kreatives 05.02.2011 15:55
von FluitareTyrann der Dunkelheit | 285 Beiträge | 271 Punkte

Drachen

Weißt du noch vor langer zeit,
wo wir noch herrscher der himmel waren...
Wir brachten tod,wir brachten leid,
Wir töteten unsere feinde in scharen.

Unsere schwingen,sie trugen uns weit,
Von der tiefsten schlucht zum höchsten berg,
Es war unsere Ära,unsere Zeit.

Doch Stolz und Stärke
säht Neid und hass.
Die Menschen kamen,
und nun sind wir was?

Gebrochene Seelen,
Niedergestürzt
Die von Schmerz und furcht erzählen,
und uns doch niemand hört.

Unsere Schwingen verkümmert
und die Klauen zerbrochen,
Zähne verstümmelt und abgestumpft,
der Glanz verließ die Augen
und das Feuer unsere Herzen.

Zu schatten sind wir geworden,
ein ebenbild unserer selbst.
und haben ebendies geborgen,
was uns am leben erhält.

Die Geister eines Drachen
Die stolz über sein erbe wachen
Der wahre schatz,
sind die errinnerungen an die wilde hatz,
an die menschen mit speer und schild,
wie wir waren,
so frei und wild.
______________________________________
Der Tod des Drachen

Im düstren schwarzen tannenwald
der winter hat sich die Lande genommen.
Doch dann ein schrei durch die idylle hallt
schön wie Rosenfeuer und schmerzlich wie der tod.

Fernab der Straßen,wege und Gänge
zwei Kämpfer ihren Kampf haben gefochten.
Des Drachens schöne Gasänge
Von der klinge des mörders Zerbrochen.

Der geschuppte kennt ihn nicht
Misstraut ihm nicht
singt für ihn
und ahnt die Taten nicht.

Der Fremde ein Menschlein ist,
so denkt der drache,
für mich er nicht gefährlich ist,
doch dabei entfällt ihm eine sache.

die waffe groß wie ein felsen
mit tödlichen dornen gespickt
der Fremde Rammt ihn des Drachens Herzen,
die Luft bleib fort,er meint erertsickt.

mit Furchtvollem blicke
der drache versucht su verstehen
dabei weiß er längst
welchen fehler er wagte zu begehen.

den menschen vertraue niemals
in den dunkelsten nächten nicht.
Dein Schrei ist der mindeste preis
verlöschen wird dein lebenslicht.

Das feuerige Herz des himmelsherrschers
zu Asche zerfallen und erloschen
erstickte flammen und rauch kommt herausgekrochen
aus dem atem des unvorsichtigem drachen.

dabei hatte man ihn gewarnt;
'die menschen dir nie gutes wollen.
dir die schuppen vom körper rollen,
trau ihnen nicht,trau ihnen nicht.'

Der Atem setzt aus
der herzschlag verstummt
die augen werden ausgehaucht
sei lied ist zuende gesungen.


___________________________________
Fluitare

Ein Auge voller Herrschsucht
Einen Blick voller Tyrannei
Ein Herz schwarz und verrucht
Ein körper Schwarz wie Blei.

Zwei Schwingen,groß und kräftig
von unzähligen hörnern gespickt
Sein Wort ist stark und mächtig
Sein griff bricht jedem das genick.

Eine Rüstung Rot wie Blut
Eine Waffe die bringt den Tod
Blut heiß kochend wie sud
Seine Feinde erzittern in der Not.

Sein name ist ein Geheimnis
Sein Alter nicht bekannt
Nur ein einziger,der weiß es
Doch derjenige wurde verbrannt.

Seine Mission ist wichtig
sein Leben ist ein Muss
Seine Feinde sind Nichtig
Sein Tod ist kein verdruss.

Denn wenn er erhebt sich aus dem grab
und wenn der Mond hell scheint
Seine Mörder sich legen können in ihren Sarg
denn sein Zorn ist ein Leid.

Schier unbezwingbar
ja fast nicht zu glauben
Er und ein unbesiegter gegner
auch dir wird er die Hoffnung rauben.

_______________________________
Der Drache in dir

Die Sonne verschwindet
der mond kommt herauf
Die Wolekn weichen
Die sterne Gehen auf

Und eine zeit bricht an
in der du kein mensch mehr willst sein.
Denn der drache tief in dir erwacht
Es bringt dich schier um den verstand.

Du stürzt dich von einer klippe
deine schwingen tragen dich weit
Wenn du kein drache gewesen wärest
gebrochen wäre jede einzelne rippe.

Deine stumpfen Zähne weichen
Und spitze reißer kommen hervor.
Deine haut,die eines bleichen,
ebnet platz für kräftige schuppen.

Du spürst das Feuer in deinem Rachen
du spürst die ganze macht des Drachen
Du willst nur fliegen und töten
Weg von all deinen Nöten.

Und du wirst deinen Weg schon finden
und auch wenn langsam deine kräfte schwinden
lasse deine schwingen schlagen,
und dich so bis zum weltenende tragen

Und wenn du siehst das goldene Licht
der schatten deines herzens bricht.

_______________________________
Das Ende


Wenn du am dunklen bache stehst,
und du weißt mehr richtig weißt,
warum du nicht mehr weitergehst,

Dann rufe deinen drachen,
befreie den ungezähmten teil von dir,
dann muss dich niemand mehr bewachen
dann bist du frei,jetzt und hier.

Dann fliegst du umher
und spürst deine macht
in deiner pranke eine goldener speer
leuchten wirst du in der nacht.

Der mond wird scheinen nur für dich
Die sonne wird weinen bei diesem anblick
denn so warm,und heiß und schön, wirst du sein
dass neid und hass als ernte wird gebracht herein.

Sie jagen dich und töten
sie brüllst du fauchst und knurrst
doch wenn ddein schuppenpanzer durchdrungen
dein feuriges herz wird erlöschen.

Deine schwingen zittern
und der atem rast
deine klauen erbeben
und weißt,wen du jetzt hasst.

Du raffst dich auf
du blutest stark
doch wenn du sterben würdest
dann geht alles seinen lauf.

dies willst du verhindern
du tobst und schreist und stapfst.
und wenn dein werk verrichtet
tote leiber werden zieren dein grab.

____________________________________
Tote Welt

Stern um Stern verblasst
Nebelschleier,aufdass es die welt umfasst...
Kühler Regen,schwindend fern und nah
Sie kennt sich nicht,so wie sie war...

Verloren in ewigem Trott...
Vergessen in ewigem Spott
Angeändert,nichts ist mehr klar
Sie kennt sich nicht,so wie sie war..

Ein letztes Licht verlischt
Ihre prächtgen Farben verwischt
Tiefer gestürzt,Jahr um Jahr...
Sie kennt sich nicht,so wie sie war...

Aus Sonne wird Mond
Aus Licht geht Schatten hervor
Grüne Täler zur dunklen Saar...
Sie kennt sich nicht,so wie sie war

________________________________
Zerstörung


Wir können sie zerstören,kontrollieren
Wir können sie töten und manipulieren.
Sie ging fort,sie ließ uns ihre Hülle
Sie hat uns verlassen
sie hat uns alleingelassen...

Sieh sie doch an,ihr fehlt das Licht
Sieh sie doch,wie tief in ihr etwas bricht
Sieh sie an in ihrer Zerstörungswut
Die Spreu vom Weizen,Böse von Gut...

Der Sand fällt,der Zeiger läuft
Die zeit verrinnt,der Sand sich häuft...
Der untergang,wie wir ihn kennen,wird nicht kommen.
Doch die Chance,neu zu beginnen.

______________________________________
Liebe

Für manche mag es Zerstörung sein
Für andere jedoch Hoffnung.
Für diesen ist es groß oder klein
Für jenen ist es der Lebensschwung.

Ein Augenpaar aus gelbem Licht
Und du wagst es zu blinzeln nicht
Der Anblick ist zu schön zum Wegsehen
Du willst es wenden, willst es halten
Willst es drehen, willst es fassen...

Doch ich rate dir, die Finger davon zu lassen.
Zu schnell verbrennst du dich
Schneidest und stichst dich
Man verletzt sich häufig.

Wenn andere es haben
Strahlt es bis zum Himmel
Kannst du dich daran laben
Ist es wie süße Last zu tragen.

Wie du schon gesehen hast
Macht es niemals Rast.
Es treibt und scheucht seine Opfer
Und die Chance zu fliehen hast du nicht.

Manches endet mit Worten
Anderes mit Taten
Die rein und selbstlos nicht immer sind
Die Einsicht kommt spät, doch bestimmt.

Ein Kristall, der keiner ist
Ein Diamant aus Streit, Neid und Zwist
Oder manchmal auch aus Verständnis
Wobei eher selten der Fall ist.

Ich spreche von der Liebe...


__________________________
Kälte


Es umfasst dich
Es baut eine Mauer
Erschaffen wird diese mit Unglück
Und Trauer.

Es nimmt sich dein Herz
Es steuert den Schmerz
Es schleicht sich heran
Und zeigt dir, was es kann.

Es kann dich steuern.
Es kann dich lenken.
Du wirst es niemals erblicken
Es kann dich ersticken, oder ertränken.

Es flüstert dir Dinge ins Ohr
Es leitet dich ins tiefste Moor
Es zeigt dir, weshalb du es fürchten musst
Nur dich zu töten, dazu hat es keine Lust.

Es will dir nur drohen
Es will dich nur hetzen
Und sich mit dunklem Gelächter
An deinem Leid ergötzen.


______________________________
Verloren


Empor gestiegen, sogleich gefallen
Langsam verweht, vergessen, verhallen
Staub, Tränen, Asche und Feuer
Dunkles Licht in kaltem Gemäuer

Kalte Schatten greifen nach dir
Wer, ja wer, hilft dir hier?
Sterne fallen jede Nacht
Was, ja was, bedeutet Macht?

Zu kontrollieren, zerstören und töten?
Oder zu helfen in anderer Nöten?
Kannst du mir sagenWas wirklich zählt?
Oder wen die Stärke auswählt?
Oder wo die Sonne aufhört zu scheinen?
Oder wo das Licht beginnt zu weinen?

Weißt du, weshalb du es achten musst?
Was, ja was, bedeutet Frust?
Zu verlieren, was man erhalten hat?
Oder ist man das ewige Warten satt?


by Kaddy(Fluitare)


__________________________













Eine Warnung
An die Opfer
An die Soldaten
Und die Bomber.

Einen Durchruf
An die Flieger
An die Kämpfer
Und die Krieger.

Neue Pläne,
Neue Tote,
Keinen Frieden
Und noch jene

Mit den Waffen.

Keine Zukunft,
Nur die Waffen,
Die den wertvollen
Frieden schaffen.

Nur das Blut,
Und die Leichen
Die bald glücklichen
Gesichtern weichen.

Es ist alles
Für die Stille
Nur die Liebe
Und guter Wille.

Innerpartysystem - Don't stop.
Tolles Lied...<3







__________________________

nach oben springen

#2

RE: Fluitares Gedichte

in Kreatives 05.02.2011 18:52
von MoonlightAlpha-Soul of the Dawn | 1.096 Beiträge | 1071 Punkte

die gefallen mir sehr gut ^^
Da kann ich dir ein Forum emphelen (da bin ich auch angemeldet)
Ist für hobbydichter und- schriftsteller:
http://www.fanfiktion.de/?a=l kannst es dir ja mal anschauen ^^


BESUCHT MEINE WEBSITE ^^ : http://faiths-welt.jimdo.com/






nach oben springen

#3

RE: Fluitares Gedichte

in Kreatives 05.02.2011 19:14
von FluitareTyrann der Dunkelheit | 285 Beiträge | 271 Punkte

das schaut ja cool aus oO
wow,das ist das,was ich schon lange gesucht hab!*w*
dankee,tausend dank!*freu*


__________________________













Eine Warnung
An die Opfer
An die Soldaten
Und die Bomber.

Einen Durchruf
An die Flieger
An die Kämpfer
Und die Krieger.

Neue Pläne,
Neue Tote,
Keinen Frieden
Und noch jene

Mit den Waffen.

Keine Zukunft,
Nur die Waffen,
Die den wertvollen
Frieden schaffen.

Nur das Blut,
Und die Leichen
Die bald glücklichen
Gesichtern weichen.

Es ist alles
Für die Stille
Nur die Liebe
Und guter Wille.

Innerpartysystem - Don't stop.
Tolles Lied...<3







__________________________

nach oben springen

#4

RE: Fluitares Gedichte

in Kreatives 05.02.2011 19:18
von MoonlightAlpha-Soul of the Dawn | 1.096 Beiträge | 1071 Punkte

bitte :D
Ich habs von ner guten Freunden
Sag mir dann wie du heißt (wenn du dich angemeldet hast) damit ich dich unter meine fav´s packen kann ^^
Das hier is übrigens mein profillink da:
http://www.fanfiktion.de/u/Arya1504


BESUCHT MEINE WEBSITE ^^ : http://faiths-welt.jimdo.com/






nach oben springen

#5

RE: Fluitares Gedichte

in Kreatives 05.02.2011 19:25
von FluitareTyrann der Dunkelheit | 285 Beiträge | 271 Punkte

okay,ich hau meine mudda mal an^^


__________________________













Eine Warnung
An die Opfer
An die Soldaten
Und die Bomber.

Einen Durchruf
An die Flieger
An die Kämpfer
Und die Krieger.

Neue Pläne,
Neue Tote,
Keinen Frieden
Und noch jene

Mit den Waffen.

Keine Zukunft,
Nur die Waffen,
Die den wertvollen
Frieden schaffen.

Nur das Blut,
Und die Leichen
Die bald glücklichen
Gesichtern weichen.

Es ist alles
Für die Stille
Nur die Liebe
Und guter Wille.

Innerpartysystem - Don't stop.
Tolles Lied...<3







__________________________

nach oben springen

#6

RE: Fluitares Gedichte

in Kreatives 05.02.2011 19:27
von MoonlightAlpha-Soul of the Dawn | 1.096 Beiträge | 1071 Punkte

mach das ^^


BESUCHT MEINE WEBSITE ^^ : http://faiths-welt.jimdo.com/






nach oben springen

#7

RE: Fluitares Gedichte

in Kreatives 05.02.2011 19:31
von FluitareTyrann der Dunkelheit | 285 Beiträge | 271 Punkte

*SCHMOLL*
sie meint,ich dürfe mich bei meiner nächsten guten englischnote anmelden...-.-


__________________________













Eine Warnung
An die Opfer
An die Soldaten
Und die Bomber.

Einen Durchruf
An die Flieger
An die Kämpfer
Und die Krieger.

Neue Pläne,
Neue Tote,
Keinen Frieden
Und noch jene

Mit den Waffen.

Keine Zukunft,
Nur die Waffen,
Die den wertvollen
Frieden schaffen.

Nur das Blut,
Und die Leichen
Die bald glücklichen
Gesichtern weichen.

Es ist alles
Für die Stille
Nur die Liebe
Und guter Wille.

Innerpartysystem - Don't stop.
Tolles Lied...<3







__________________________

nach oben springen

#8

RE: Fluitares Gedichte

in Kreatives 05.02.2011 19:34
von MoonlightAlpha-Soul of the Dawn | 1.096 Beiträge | 1071 Punkte

wie blöd -.-
Du musst sie fragen ja? das tut mir echt leid /:
und jz sind auchnoch ferien.... hmm...


BESUCHT MEINE WEBSITE ^^ : http://faiths-welt.jimdo.com/






nach oben springen

#9

RE: Fluitares Gedichte

in Kreatives 05.02.2011 19:41
von FluitareTyrann der Dunkelheit | 285 Beiträge | 271 Punkte

oO
ihr habt ferien??
Wir haben unsere nächsten ferien in drei monaten!!


__________________________













Eine Warnung
An die Opfer
An die Soldaten
Und die Bomber.

Einen Durchruf
An die Flieger
An die Kämpfer
Und die Krieger.

Neue Pläne,
Neue Tote,
Keinen Frieden
Und noch jene

Mit den Waffen.

Keine Zukunft,
Nur die Waffen,
Die den wertvollen
Frieden schaffen.

Nur das Blut,
Und die Leichen
Die bald glücklichen
Gesichtern weichen.

Es ist alles
Für die Stille
Nur die Liebe
Und guter Wille.

Innerpartysystem - Don't stop.
Tolles Lied...<3







__________________________

nach oben springen

#10

RE: Fluitares Gedichte

in Kreatives 05.02.2011 19:45
von MoonlightAlpha-Soul of the Dawn | 1.096 Beiträge | 1071 Punkte

oO wie geht denn das!?
Naja winterferien.. habt ihr die nich??


BESUCHT MEINE WEBSITE ^^ : http://faiths-welt.jimdo.com/






nach oben springen

#11

RE: Fluitares Gedichte

in Kreatives 05.02.2011 19:58
von FluitareTyrann der Dunkelheit | 285 Beiträge | 271 Punkte

nee,weihnachtsferien,aber die waren ja schon oO


__________________________













Eine Warnung
An die Opfer
An die Soldaten
Und die Bomber.

Einen Durchruf
An die Flieger
An die Kämpfer
Und die Krieger.

Neue Pläne,
Neue Tote,
Keinen Frieden
Und noch jene

Mit den Waffen.

Keine Zukunft,
Nur die Waffen,
Die den wertvollen
Frieden schaffen.

Nur das Blut,
Und die Leichen
Die bald glücklichen
Gesichtern weichen.

Es ist alles
Für die Stille
Nur die Liebe
Und guter Wille.

Innerpartysystem - Don't stop.
Tolles Lied...<3







__________________________

nach oben springen

#12

RE: Fluitares Gedichte

in Kreatives 05.02.2011 19:59
von MoonlightAlpha-Soul of the Dawn | 1.096 Beiträge | 1071 Punkte

oO keine winterferien!? ihr armen!!!!
aus welchem Bundesland kommst du?


BESUCHT MEINE WEBSITE ^^ : http://faiths-welt.jimdo.com/






nach oben springen

#13

RE: Fluitares Gedichte

in Kreatives 05.02.2011 20:06
von FluitareTyrann der Dunkelheit | 285 Beiträge | 271 Punkte

Schleswig-Holstein...*HEUL*


__________________________













Eine Warnung
An die Opfer
An die Soldaten
Und die Bomber.

Einen Durchruf
An die Flieger
An die Kämpfer
Und die Krieger.

Neue Pläne,
Neue Tote,
Keinen Frieden
Und noch jene

Mit den Waffen.

Keine Zukunft,
Nur die Waffen,
Die den wertvollen
Frieden schaffen.

Nur das Blut,
Und die Leichen
Die bald glücklichen
Gesichtern weichen.

Es ist alles
Für die Stille
Nur die Liebe
Und guter Wille.

Innerpartysystem - Don't stop.
Tolles Lied...<3







__________________________

nach oben springen

#14

RE: Fluitares Gedichte

in Kreatives 05.02.2011 20:12
von MoonlightAlpha-Soul of the Dawn | 1.096 Beiträge | 1071 Punkte

Ihr armen!!
Ich bin aus Sachsen-Anhalt wir haben alle Ferien die es gibt ^^
Du tust mir voll leid... /:
aba jz hast du eher die chance ´ne gute englischnote zu bekommen und dich bei fanfiction anzumelden ;)
wenn du jz ferien hättest hättest du das nich ;) *positiv denk* ^^


BESUCHT MEINE WEBSITE ^^ : http://faiths-welt.jimdo.com/






nach oben springen

#15

RE: Fluitares Gedichte

in Kreatives 05.02.2011 21:07
von FluitareTyrann der Dunkelheit | 285 Beiträge | 271 Punkte

Jaaa!
*Optimiiiiismuuuus*
^^


__________________________













Eine Warnung
An die Opfer
An die Soldaten
Und die Bomber.

Einen Durchruf
An die Flieger
An die Kämpfer
Und die Krieger.

Neue Pläne,
Neue Tote,
Keinen Frieden
Und noch jene

Mit den Waffen.

Keine Zukunft,
Nur die Waffen,
Die den wertvollen
Frieden schaffen.

Nur das Blut,
Und die Leichen
Die bald glücklichen
Gesichtern weichen.

Es ist alles
Für die Stille
Nur die Liebe
Und guter Wille.

Innerpartysystem - Don't stop.
Tolles Lied...<3







__________________________

nach oben springen

#16

RE: Fluitares Gedichte

in Kreatives 05.02.2011 22:01
von MoonlightAlpha-Soul of the Dawn | 1.096 Beiträge | 1071 Punkte

xD Genau!!!! ^^


BESUCHT MEINE WEBSITE ^^ : http://faiths-welt.jimdo.com/






nach oben springen

#17

RE: Fluitares Gedichte

in Kreatives 27.02.2011 15:49
von FluitareTyrann der Dunkelheit | 285 Beiträge | 271 Punkte

Schwarzer Wind und dunkler Donner
Begleitet den Reiter in eiligem Marsch
Es zoget so kalt,eigentlich ists schon Sommer
Doch es schneidet dem Recken ins Fleisch so harsch.

Sein wehender Umhang schlägt Brüche und Wellen
Und seine Hand hat den Zügel fest im Griff
Ein Bogen,bereit jederzeit vorzuschnellen
Und immer lauter und harter sein Pfiff.

Die Hufe des Rappen zerschlagen die Erde
Und mit eiserner Hand lenkt der Reiter es fort;
Es trägt auf dem Rücken eine solch schwere Bürde
Doch auf sein Bitten gibt der Reiter Schläge zur Antwort.

Nachtnebel umspielet das laufende Tier
Und der Krieger zu Pferde ist achtsam auf Schlag
Aufdass niemand,ob dort oder hier
Dem Ross und dem reiter etwas anzutun vermag.

Das Pferd müdet und quält sich dahin
Schleppt sich die letzten Meter zum Tor
Zu versuchen es zu retten hat keinen Sinn
Doch der Reiter schreitet voran durchs Moor

Er lässt das Tier verenden allein
Und furchtlos geht er ins Moor hinein
Und achtet auf jeden Flecken der scheint
Als habe er Tod und Qualen vereint.

Das rettende Ufer scheint schon nah
Der Recke meint er hätts schon geschafft
Doch entfällt ihm eins,oh wie wahr
Er hat die Rechnung ohne die Sonne gemacht.

Denn die Nacht muss weichen unter dem schimmernden Licht
Doch der Reiter wusste weshalb er ritt in der Nacht
Denn nun am Tag offenbart sich sein wahres Gesicht
Hätte er nur gegeben mehr Acht.

Denn sein Dunkel zerreißt nun vor Schmerz
Und ohne den Schatten ist er nun Bloß
Die Turmuhr schlägt Stunde zum frühen Terz
Es ankert für mehr kein Rettungsfloß.

Lichtstrahlen zerfressen die Seide
Und Licht nagt an der bleichen Haut
Leblos sein Körper fällt in die Heide
Sein Schrei grässlich dass es jedem graut

Der sich die Sonne zu rufen getraut.


__________________________













Eine Warnung
An die Opfer
An die Soldaten
Und die Bomber.

Einen Durchruf
An die Flieger
An die Kämpfer
Und die Krieger.

Neue Pläne,
Neue Tote,
Keinen Frieden
Und noch jene

Mit den Waffen.

Keine Zukunft,
Nur die Waffen,
Die den wertvollen
Frieden schaffen.

Nur das Blut,
Und die Leichen
Die bald glücklichen
Gesichtern weichen.

Es ist alles
Für die Stille
Nur die Liebe
Und guter Wille.

Innerpartysystem - Don't stop.
Tolles Lied...<3







__________________________

nach oben springen

#18

RE: Fluitares Gedichte

in Kreatives 09.03.2011 20:58
von FluitareTyrann der Dunkelheit | 285 Beiträge | 271 Punkte

Auch wenn ihrs nicht seht
dass ich hinter euch stehe
ich bin hier hinter euch
um euch aufzufangen,wenn ihr fallt.

Auch wenn ihr nicht glaubt
dass ich euch so lieb habe
könnt ihr mir glauben
dass ich euch mehr liebe als alles andere.

Auch wenn ich manchmal gemein war
Und Dinge gesagt habe,ich euch verletzt haben...
könnt ihr sicher sein
dass ich alles bereut habe.

Selbst wenn ich gestern
Sagte ich hasse dich
Könnt ihr ruhig glauben
Ich liebe euch mehr als mich.

Ihr seid meine Sterne in der Nacht.
Meine Sonne am Tag.
Mein Stift zum Zeichnen
Und unsere Freundschaft ist das Bild.

Wenn im Herbst die Blätter fallen
Zähle ich,wie viele auf der Erde liegen
Doch schon nach einigen Sekunden
weiß ich,dass es niemals so viele Blätter

Oder soviele Sandkörner
Oder so viele Sterne
Geben kann,wie ich euch
jede Sekunde lieb habe.


__________________________













Eine Warnung
An die Opfer
An die Soldaten
Und die Bomber.

Einen Durchruf
An die Flieger
An die Kämpfer
Und die Krieger.

Neue Pläne,
Neue Tote,
Keinen Frieden
Und noch jene

Mit den Waffen.

Keine Zukunft,
Nur die Waffen,
Die den wertvollen
Frieden schaffen.

Nur das Blut,
Und die Leichen
Die bald glücklichen
Gesichtern weichen.

Es ist alles
Für die Stille
Nur die Liebe
Und guter Wille.

Innerpartysystem - Don't stop.
Tolles Lied...<3







__________________________

nach oben springen

KLICK ME ^^ Image and video hosting by TinyPic Sie heulen nach dir! Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bgtnof
Forum Statistiken
Das Forum hat 266 Themen und 5186 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 31 Benutzer (04.12.2014 14:09).

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor